Loading...

KURZIMPULSE




 

GEISTLICH FOKUSSIERT BLEIBEN

Es gibt die reale Gefahr, dass wir uns kontinuierlich mit irgendwelchen Nebensächlichkeiten beschäftigen, die gar nicht das Entschiedenste und wichtigste in unserem Leben sind und uns somit maßgeblich beeinflussen können, sogar bestimmen welche Prioritäten wir setzen. Du und ich müssen aufpassen und sehr, sehr wachsam sein, dass wir uns nicht auf Nebenschauplätze locken lassen und am Wesentlichen im Geistlichen und Glaubensleben vorbeigehen. Es gibt in unserem geistlichen Leben Dinge von untergeordneter Bedeutung – und es gibt Dinge, die wirklich wichtig und von grosser Tragweite sind, auf die wir uns konzentrieren sollten, auch an Tagen wo es uns schwer fällt. Wir können den Heiligen Geist darum bitten, uns zu führen, unseren geistlichen Fokus immer darauf zu richten, was von Bedeutung ist, hat auch Auswirkungen auf das, was wir sagen, was wir tun, unser Verhalten, unser Glaubensleben, geistliches Wachstum und auf anderen Menschen, mehr als wir vermuten oder uns wirklich bewusst wird.
Viele Dinge schieben wir einfach ab, statt sich diesem zu stellen und Entscheidungen zu treffen, weil es uns so "bequemer" erscheint und merken nicht, das wir uns in ein "Kampfgebiet" in der ersten Linie begeben und dann dort stehen, wo wir eigendlich nicht sein sollten.
Und müssen uns dann nicht erstaunt sein, das so vieles nicht dem "selbst erhofften" entspricht.
Fokussierst sein bedeutet auch, auf Jesus und seinem Wort zu schauen und darin zu bleiben. Wir "stehen" dann an dieser Stelle nicht einsam und allein gelassen, der Heilige Geist ist schon vor uns dort und möchte uns leiten und wartet nur auf unseren Ruf " Komm!"

Ganz entscheidend sind zweifellos die Missionsbefehle Jesu und Maßstäben Gottes. Streitigkeiten auch über theologische Bagatellen nach dem Motto: „Hatte Adam einen Bauchnabel?“ etc. sind hingegen letztlich unsinnig und darauf sollten wir uns erst gar nicht einlassen.

Lass dich nicht berauben. Bleib geistlich fokussiert im Glauben und im Leben!

"...Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung! Wer gläubig geworden und getauft worden ist, wird gerettet werden; wer aber ungläubig ist, wird verdammt werden. Diese Zeichen aber werden denen folgen, die glauben: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben; sie werden in neuen Sprachen reden; werden Schlangen aufheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schaden; Schwachen werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden..." Mark. 16,15-18

"...Und Jesus trat zu ihnen und redete mit ihnen und sprach: Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf Erden. Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie alles zu bewahren, was ich euch geboten habe! Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters..." Mat.28,18-20

 Text: B.Merbach